Link verschicken   Drucken
 

Über uns

 

Die Christian-Morgenstern-Gesellschaft e.V. (CMG) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich als Interessenvertretung aller Morgensternfreund*innen versteht. Er ist eng mit dem Freundeskreis Bismarckhöhe und dem Literaturmuseum verbunden und will alles fördern, was dazu dient, die Aufmerksamkeit für Christian Morgenstern zu erhöhen, der, obwohl seine Werke (vor allem natürlich die Galgenlieder) immer wieder verlegt werden, vor allem in der Region noch zu wenig Beachtung findet.

 

Auch für die in den letzten Jahrzehnten etwas stagnierende Beachtung durch die wissenschaftliche Forschung will sich die CMG einsetzen. Dazu ist ein wissenschaftlich-künstlerischer Beirat gebildet worden, der sich erstmals am 31. 03.2019 vorstellt, wenn im Rahmen einer größeren Veranstaltung der 9. Band der im Verlag Urachhaus Stuttgart erschienenen Werk-und Briefausgabe präsentiert wird.

Regelmäßig sollen auch Ausstellungen stattfinden; Premiere dazu ist ebenfalls der 31.03., wenn „Palmström als Flieger“ gezeigt wird.

 

Mit dem „Literarischen Salon. Im Gespräch mit Morgenstern“ hat die CMG ein eigenes Format geschaffen, das jeweils am Vorabend des Aktionstages „Feuer und Flamme“ stattfindet. Wir geben jedes Jahr ein Jahresheft heraus, die „Korfschen Nachrichten.“

 

Zur Zeit zählt die Gesellschaft 38 Mitglieder, einige kommen aus der Region und aus Berlin, aber auch Hamburg, Halle, Erlangen, Leipzig… sind vertreten, Professor Kretschmer kommt sogar aus Modena kin Italien.

 

Wir sind für alle offen, deren Herz für Morgenstern schlägt und die sich für ihn und sein Werk engagieren wollen.

Unser großes Nahziel ist der 6. Mai 2021, wenn sich Morgensterns Geburtstag zum 150. Mal jährt. Geplant ist ein zweitägiges Fest mit einer wissenschaftlichen Konferenz.