Sybolische Ansprache zum 107ten Todestag Morgensterns

Mein lieber Christian,

 

ich bedaure zutiefst, dass ich an diesem 31. März 2021, deinem 107. Todestag, nicht wie in den Jahren zuvor  vor deine von Hans Wildermann geschaffene Bronzebüste treten und so unmittelbar zu dir sprechen kann. Die  wegen der COVID-19 –Epidemie erlassenen strengen Regelungen machen das nicht möglich.

Deine Bronzebüste steht am Beginn des Ausstellungsrundganges in unserem Literatur-Museum, das deinen Namen trägt. Mit diesem Museum hat die Nachwelt, 100 Jahre nach deinem Ableben, die große Chance erhalten, dich anhand der musealen Informationen über dein leider kurzes, aber schaffensreiches Leben als einen Großen der deutschen Literatur kennenzulernen. Hier werden die Fülle und der geistige Reichtum deines literarischen Erbes so

präsentiert, dass sie die Besucher nicht nur für sich nutzen, sondern sie sich auch mit Freude aneignen können.

Sei gewiss, lieber Christian, wir werden immer, unter allen Umständen, die ehrende Erinnerung an dich und dein Werk hochhalten und verbreiten. Das gilt zugleich auch für die Pflege dieses literarischen Ortes, des Galgenbergs in Werder, den du mit deiner Galgenpoesie förmlich vergoldet hast.

Diese Worte zum Gedenken an deinen Todestag schreibe ich im Namen all deiner vielen Freunde und Verehrer.

 

Dein Achim Risch,

Ehrenvorsitzender der Christian-Morgenstern-Gesellschaft

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 14. April 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Wiedereröffnung des Aussicht - und Museumsturm
Liebe Besucherinnen und Besucher, die notwendigen Baumaßnahmen am Turm sind bis auf weiteres ...
Informationen zur 59. Ausstellung - Online auf diesen Seiten
Christian Morgenstern – Ausstellung zum 150. Geburtstag in der Turmgalerie Bismarckhöhe Die ...