Link verschicken   Drucken
 

Lachsalven und Galgenhumor - Eine Nachlese zum „Treffpunkt Galgenberg“

03.10.2018

Die attraktive Ankündigung hatte gut zwanzig Zuhörer*innen ins Morgensternmuseum gelockt (darunter auch einige Erstbesucher).

Sie erlebten eine populärwissenschaftliche Powerpointvorlesung, die der an der Universität Bonn lehrende Privatdozent Dr. Jürgen Nelles übersichtlich und klar strukturiert vortrug. Die Darstellung veranschaulichte die Entstehung der Galgenpoesie, verwies auf ihre internationalen Vorbilder und ihre bis heute währende Wirkung.

An einzelnen Beispielen untersuchte der Referent Struktur und Sprachgestalt und konnte so erhellende Interpretationen entwickeln. Im Disput mit einem Besucher verwies er auf das Recht einer individuellen Lesart. Insgesamt wurde sein Vortrag als Wissenszuwachs aufgenommen und mit herzlichem Beifall bedacht, obwohl er infolge seiner sachlichen Darstellungsart nur gedämpfte Lachsalven auslöste. Dass sich Dr. Nelles außerordentlich beeindruckt zeigte von unsrem Museum und vom Museumsturm insgesamt, darf hier mit berechtigtem Stolz vermerkt werden. 

 

Foto: Privatdozent Dr. Jürgen Nelles aus Bonn